Almdudler Trachtenpärchen Ball 2015: 5.000 Euro durch Aktion „Flüchtlingsachterl“ gespendet

Der 9. Almdudler Trachtenpärchen Ball stand heuer nicht nur im Zeichen der Tracht, sondern vor allem im Zeichen der Vielfalt und des Miteinanders. Daher wurde bei der Aktion „Flüchtlingsachterl“ den ganzen Abend fleißig ausgeschenkt. Die gesammelte Summe von 2.800 Euro wurde von Familie Klein auf 5.000 Euro aufgerundet. Die Spende kommt dem Verein tralalobe – und somit der Unterstützung minderjähriger Flüchtlinge – zu Gute.

Almdudler Miteigentümer Michaela und Thomas Klein riefen beim diesjährigen Almdudler Trachtenpärchen Ball zum „Flüchtlingsachterl“ auf. Für die Aktion wurden von der Weinhandlung “Unger und Klein“ Weine zur Verfügung gestellt und bei einem eigenen „Flüchtlingsachterl“-Stand verkauft. Sämtliche Einnahmen, die an diesem Stand den ganzen Abend über gesammelt wurden, kommen nun der Unterstützung minderjähriger Flüchtlinge zu Gute. Insgesamt wurden 2.800 Euro lukriert und von Familie Klein auf eine Spendensumme von 5.000 Euro aufgerundet, die an den Verein tralalobe übergeben wird. „Almdudler steht seit Anbeginn für Miteinander. Gerade in Zeiten wie diesen und angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation ist dieses Miteinander wichtiger denn je. Daher gilt unser Dank all jenen, die bei der Aktion ‘Flüchtlingsachterl‘ gespendet haben“, erklärt Almdudler Miteigentümer Thomas Klein.

Aktion „Flüchtlingsachterl“ für tralalobe

„Diese Aktion zeigt einmal mehr, was wir miteinander erreichen können. Dadurch wird Kindern, die alleine aus ihrer Heimat fliehen mussten, die Chance gegeben altersgerecht aufzuwachsen“, freut sich Almdudler Miteigentümerin Michaela Klein über den Erfolg der Aktion. Das tralalobe Haus des Diakonie Flüchtlingsdienstes in Mödling stellt seit 2002 Unterkunft für bis zu 38 Burschen im Alter von 13 bis 18 Jahren bereit. Darüber hinaus bietet das tralalobe Haus den Jugendlichen individuelle Ausbildungskonzepte, Lernbetreuung, Freizeitangebote, Betreuung und Begleitung beim Inklusionsprozess sowie Rechtsberatung und psychosoziale Betreuung durch Mitarbeiter des Diakonie Flüchtlingsdienstes.