10 Jahre Almdudler Trachtenpärchen Ball ‚The happy End’

Anlässlich des bevorstehenden 10. Almdudler Trachtenpärchen Balls lud der Sprudelkönig, Thomas Klein, heute zur Audienz. Neben dem persönlichen Rückblick auf ein Jahrzehnt des schrägsten Balls seit es Lederhosen gibt, eröffnete der alljährliche Gastgeber auch das Ende der Eventserie von Österreichs beliebtester Alpenkräuterlimonade. Nun fiebert die gesamte Alpenrepublik auf das ‚Happy End’ des Almdudler Trachtenpärchen Balls am 9. September 2016 im Wiener Rathaus hin.

„Wie die Zeit vergeht“, mit diesen Worten startete der Sprudelfabrikant, Kostümmeister und alljährlicher Gastgeber des Almdudler Trachtenpärchen Balls, Thomas Klein, gemeinsam mit seinem maschek-Double, heute die Pressekonferenz anlässlich der bevorstehenden 10. Auflage des schrägsten Balls seit es Lederhosen gibt.

10 Jahre schräge Kostüme und narrische Stargäste

Im Zuge einer Rückschau gaben Thomas & Klein exklusive Einblicke in das Kostüm-Nähkästchen, denn die letzten 9 Jahre überraschte Thomas Klein seine jährlich mehr als 3.500 Ballgäste im Wiener Rathaus stets mit verrückten und schrägen Outfits. Von Jakob & Marianne, über Ötzi, bis hin zum Märchenprinz und dem Mr. Superdudler begeisterte er damit Jahr ein Jahr aus die gesamte Alpennation. „Ich bin ein Fan von verrückten Kostümen und tüftle bereits Monate vor dem Ball an meiner Verkleidung“, erzählt Klein mit leuchtenden Augen. Das Geheimnis, mit welchem Kostüm Thomas Klein die Madln und Buam in diesem Jahr überrascht, wird er wie jedes Jahr erst beim Almdudler Trachtenpärchen Ball selbst lüften.

Neben internationalen Stars wie Nina Hagen, Guildo Horn, Otto Waalkes, Smokie und den Leningrad Cowboys konnte Almdudler auch heimische Sternchen wie etwa Reinhard Fendrich, Christina Stürmer, Conchita Wurst und Johann Sebastian Bass jährlich auf die Bühne des schrägsten Balls seit es Lederhosen gibt, holen. Damit hat sich Almdudler über ein gesamtes Jahrzehnt als schrägster Gastgeber etabliert und die Tracht sprichwörtlich in die Stadt geholt.

10 Jahre Almdudler Trachtenpärchen Ball: ‚The happy End’

„Man soll bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist“, so Thomas Klein, „Denn der 10. Almdudler Trachtenpärchen Ball wird auch gleichzeitig der letzte sein.“ So wird im Jubiläumsjahr noch einmal alles zuvor Dagewesene übertroffen. Daher hat der Grazer Künstler Tom Lohner nicht nur das gesamte Sujet des Balls neu gestaltet, sondern wird auch die künstlerische Neugestaltung des Ball-Saal-Konzepts übernehmen. Jedoch wird nicht nur die Neugestaltung des Festsaals für noch mehr Stimmung sorgen, sondern auch der zusätzliche Platz zum Tanzen und Feiern.